18. JAHRHUNDERT


Chodowiecki (Artikel 4298)

Cramer / Ebert / Giseke / Rabener (1768)

Der Jüngling. Erstes bis vierzigstes Stück (in einem Band). Königsberg, Mietau, Leipzig (Kanter) 1768.
Titel mit gest. Vignette; 1 Bl. Vorbericht zur 2. Auflage, 4 Bll. Vorreden, 2 Bll. Inhaltsverzeichnis (aller 72 Stück), 304 S. kl.8° Lederband d.Zt. mit RVerg. (RSchild fehlt, Vergoldung teils abgesplittert, Rücken oben leicht angeplatzt, Deckel mit kl. Schabstellen; Wurmfraßstelle im Vorsatz, Textspiegel gebräunt) - Insgesamt gutes Exemplar des seltenen Periodikums. Mit großem gestochenen Wappenexlibris

* Eine Moralische Wochenschrift, die gemeinsam von Johann Andreas Cramer, Johann Arnold Ebert, Nikolaus Dietrich Giseke, Gottlieb Wilhelm Rabener verfaßt wurde. Von 1747 an erschienen 72 Folgen (Stück), und bereits 1748 wurde das Erscheinen eingestellt. Der vorliegende Band umfaßt die ersten 40 Stück in zweiter Auflage

<Artikel 3649> EUR 390,-






FRIEDRICH II. : Gedichte (1760)

[Friedrich II., König von Preußen]
Oeuvres du Philosophe de Sans-Souci. Seconde edition. A Potzdam / Potsdam 1760.
Titel in Rot u. Schwarz mit Vignette. VI, 298 S., kl.8° Pergament d.Zt. mit RSchild (Einband etwas fleckig; erstes Blatt mit alt angesetzter unterer Ecke, stellenweise minimal stockfleckig)

* VD18 90247299. Gedichte des "Philosophen von Sanssouci" Friedrichs des Großen in französischer Sprache, zuerst 1750 erschienen. Enthält: Odes. Epitres. L'art de la guerre

<Artikel 18253> EUR 160,-






GÜNDERRODE : Deutsches Staatsrecht

Günderrode, Johann Maximilian von:
Abhandlung des Teutschen Staats-Rechts, worinnen alle dahin gehörige Materien, Hauptsächlich nach Maßgabe der Reichs-Gesetzen und besonders Ihro glorwürdigst-regierenden Kayserlichen Majestät Wahl-Capitulation vorgestellet werden, daß solche zugleich zu deren Erläuterung dienen kan. Gießen (Johann Philipp Krieger) 1743.
Gestochenes Porträt, Titel mit gest. Vignette, 19 Bll., 1382 S. + 23 Bll. Register. Leder d.Zt. mit reicher Rückenvergoldung und Rückenschild (Rücken etwas faltig; Einriss im Frontispiz alt geschlossen; etwas gebräunt)

* Erste und einzige Ausgabe. VD18 14469405. - "Eines der ausführlichsten Compendien vom Staatsrechte, sehr deutlich und nicht ohne Benutzung neuerer Schriftsteller geschrieben" (Pütter)

<Artikel 18403> EUR 650,-






KANT : Beweis des Daseins Gottes (1783)

Kant, Immanuel:
Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseyns Gottes. Königsberg (Kanter) 1794.
13 S. (Vorrede), 1 Bl., 168 S., kl.8° Pappband mit RSchild (teils gebräunt bzw. braunfleckig)

* Wichtigstes Werk von Kants rationalistischer Metaphysik, erstmals 1762/63 veröffentlicht. Die hier erläuterten Argumente, seine Kritik an Gottesbeweisen, insbesondere dem ontologischen Gottesbeweis wird Kant in der "Kritik der reinen Vernunft" 1781 wieder aufgreifen. - Frühe Ausgabe zu Kants Lebzeiten. Mit dem Druckfehler im Ausgabevermerk: "Königsberg 1783, Bey Johann Joseph Kanter, Neue (!) unveränderter Abdruck 1794" (vgl. Warda 25, Anm. 4). VD18 13069551.

<Artikel 18304> EUR 280,-






KANT : Critik der reinen Vernunft (1787)

Kant, Immanuel:
Critik der reinen Vernunft. Zweyte hin und wieder verbesserte Auflage. Riga (Hartknoch) 1787.
XLIV, 884 S. Halbleder d.Zt. mit Rückenvergoldung und Rückenschild (leicht berieben u. bestoßen; durchgehend etwas gebräunt bzw. braunfleckig)

* Warda 60. - Das erkenntnistheoretische Hauptwerk Kants, in dem er den Grundriss für seine Transzendentalphilosophie liefert. Im Unterschied zur Erstausgabe von 1781 hat Kant hier schon in seiner Vorrede den Grundgedanken seines Werkes ausführlich erläutert. Diese zweite Auflage bildet mit allen anderen Zusätzen und Änderungen die Grundlage für alle späteren Ausgaben.

<Artikel 18296> EUR 3200,-










KNIGGE : Roman meines Lebens

[Knigge, Adolf Franz Friedrich Ludwig von] - Anonym
Der Roman meines Lebens in Briefen herausgegeben. 4 Teile (in 4 Bänden). Riga 1781-1783.
Mit gestochenem Frontispiz von Endner sowie 3 Titel- und 3 Schlußvignetten von J.C.Berndt, im 4. Teil je eine weitere Titel- und eine Schlußvignette. 272; XX, 232; XVI, 222; XXVIII, 324 S.; kl.8° dunkelbraune, gefleckte Lederbände d.Zt. mit reicher RVerg. und 2 farbigen RSchildchen (gering berieben u. bestoßen; Vorsatz mit kl. zeitgenöss. Besitzvermerk einer Comtesse; innen nur sehr vereinzelte Stockfleckchen). - Schönes, sauberes Exemplar

* Erste Ausgabe. Teil 1 in zweiter revidirter Auflage im Jahr der ersten Ausgabe. Vgl. Katalog d. Herzog August Bibliothek 1977, Nr. 102 (mit Teil 1 ebenfalls in zweiter Auflage). WG 6. Slg. Borst 420. - Der Verlagsort Riga ist fingiert, der Roman erschien in der Buchhandlung Andreä in Frankfurt. - Erste Romanveröffentlichung Knigges, ein Briefroman mit stark autobiographischen Zügen.

<Artikel 4133> EUR 2800,-






KNIGGE : Logik für Frauenzimmer (1789)

Knigge, Philippine (Eregine, Freyinn):
Versuch einer Logic für Frauenzimmer. Hannover (Ritscher) 1789. 152 S. mit einer gest. Silhouette als Titelvignette; kl.8° Halbleder d.Zt. mit reicher Rückenvergoldung (Einband berieben; Titel mit alt ausgebesserter Ecke, unten blasser Namenszug; Papier teils schwach gebräunt)

* Seltene erste und einzige Ausgabe. - "Das kleine Werk, ein wohl einmaliges Dokument für väterliche Erziehung, dürfte zum guten Teil von Knigge selbst geschrieben worden sein. [Seine Tochter] Philippine fertigte mehr oder weniger die Nachschrift an." (Ausst. Kat. d. Herzog-August-Bibliothek Nr. 21, S.66) - Sie schreibt: "Ich weiß wohl, daß Wenige meines Geschlechts wahren Beruf haben können, eine gelehrte Laufbahn zu betreten, und daß am wenigsten ein Mädchen von funfzehn Jahren sich sollte einfallen lassen, ein philosophisches Buch zu schreiben. Allein das Geringste von dem, was in diesen Blättern steht, gehört mir eigen. Es ist größtentheils nachgeschrieben, nach dem mündlichen Vortrage meines lieben Vaters, in den Stunden des Unterrichts, den er mir widmete. Um mich zu überzeugen, ob ich den Sinn seiner Belehrungen richtig gefasst hätte, versuchte ich es, das ganze System noch einmal im Zusammenhange niederzuschreiben und mit Beyspielen zu erläutern." - Vorsatz mit zeitgenössischer Widmung "Dieses Buch nehmen Sie zum Gedenken Ihres Freundes Meißner, Prag den 29ten Blüthenmonath '791". Besitzvermerk Josephine (Gräfin) Hohenfeld

<Artikel 4135> EUR 650,-








Chodowiecki (Artikel 4298)



MEISSNER: Bianka Capello (1785)

August Gottlieb Meißner:
Bianka Capello. Leipzig (Dyck) 1785.
Gestochenes Titelblatt (Geyser), 3 Bll, 592 S. Mit 3 gest. Kupfertafeln (Geyser nach Chodowiecki, Chodowiecki, Geyser nach Mechau). Kl.-8° Halbleder d.Zt. mit RVerg. und RSchildchen (bestoßen, Bezugspapier der Deckel beschädigt; flieg. Vorsätze entfernt, Titel angeschmutzt, mit Randeinriss, erstes Textblatt lose; innen teils etwas fleckig)

* Erste Ausgabe. VD18 11164220. - Ein historischer Kriminalroman um das skandalumwitterte Leben der italienischen Mätresse und Renaissancefürstin Bianca Cappello (1548-1587)

<Artikel 18366> EUR 350,-






MEISSNER : Epaminondas (1798-1801)

August Gottlieb Meißner:
Epaminondas Biographie. 2 Teile in 1 Band. Prag (Barth) 1798-1801.
620 S., 7 Bll. mit 2 gest. Frontispizes von Boettger nach Schubert und von Berka nach Bergler; 2 gest. Titel mit Vignetten; 1 gefaltete kolorierte Kupferstichkarte des antiken Griechenland; kl.8° Halbleder d.Zt. mit 1 (statt 2) RSchildchen (Einband berieben; stellenweise gering stockfl.; Titel von Band 1 mit kl. alten Namensstempel)

* Erste Ausgabe. VD18 15443795. - Historischer Roman um den griechischen Staatsmann und Feldherrn Epaminondas

<Artikel 4261> EUR 350,-












MILLER : Burgheim und Rosenau (1778-1779)

[Miller, Johann Martin] - Anonym:
Geschichte Karls von Burgheim und Emiliens von Rosenau. In Briefen. Teil 1 bis 4. Mit 8 Kupfern von Daniel Chodowiecki. Leipzig (Weygand) 1778-1779.
31, 488; 518; 516; XVI, 800 Seiten. Mit 4 gestochenen Titelvignetten und 8 Kupfertafeln von Daniel Chodowiecki, gestochen von Geyser. Lederbände d.Zt. mit 2 farbigen RSchildchen u. reicher RVergoldung, Rotschnitt; der letzte Band abweichend gebunden (etw. berieben; innen teils etwas wasserrandig). Drei Bände mit Wappen-Exlibris einer Adelsfamilie ("MT"), der letzte aus dem Besitz "Char. Frederic Baron de Senden"










* Seltene erste Ausgabe des Briefromans (Goedeke IV/I,1055,8). Komplett in 4 Bänden. - Johann Martin Miller (1750-1814) hatte mit seinem rührseligen Roman "Siegwart, eine Klostergeschichte", der in der Folge von Goethes "Werther" 1776 erschien, einen sensationellen Erfolg. In seinem zweiten und umfangreichsten Roman "Burgheim", einer empfindsam-didaktischen Liebesgeschichte, tritt der Autor selber auf und liest mit dem Romanhelden den "Siegwart".

<Artikel 4280> EUR 680,-






MÜLLER : Siegfried von Lindenberg (1790)

[Müller, Johann Gottwerth (von Itzehoe)] - Anonym:
Siegfried von Lindenberg. Fünfte rechtmäßige, vom Verfasser durchgehends verbesserte und vermehrte Ausgabe. Erster (bis vierter und letzter) Theil (in 2 Bänden). Leipzig (Schneider) 1790.
420 S., 1 Bl.; 440 S. mit 28 Kupfertafeln von Daniel Chodowiecki, Boettger, Dornheim u.a.; kl.8° Halbleder d.Zt. mit 2 RSchildchen (Deckel berieben, 2 kl. Löchlein im Bezug). - Schönes, kaum gebräuntes, sauberes Exemplar

* Die maßgebliche, von Müller selbst als bleibend und gültig angesehene Ausgabe (WG 17). Selten, mit allen 28 Kupfertafeln, römisch durchnummeriert, davon 16 von Chodowiecki oder Boettger nach Chodowiecki. Schöne kräftige Abdrucke.

<Artikel 4298> EUR 1200,-






NICOLAI : Sebaldus Nothanker (1774-1776)

[Nicolai, Friedrich] - Anonym:
Das Leben und die Meinungen des Herrn Magister Sebaldus Nothanker. Erster (bis dritter und letzter) Band. In 3 Bänden. Berlin und Stettin (Nicolai) 1774-1776.
XIV, 226; 284; 201 S. mit 1 (statt 3) Frontispiz (zu Bd 3) und 12 Kupfertafeln von Daniel Chodowiecki; kl.8° Lederbände d.Zt. mit reicher RVerg., RSchildchen, farbig illustr. Vorsätze (die schönen Einbände etw. berieben, Deckel tls etw. beschabt; Vorrede gebräunt, sonst innen nur vereinzelt stockfleckig oder gebräunt, meist tadellos sauber; im letzten Band zwei Bll. verbunden)






* Band II und III in erster Ausgabe; VD18 11040947; Band I in einem nicht gekennzeichneten Nachdruck der Erstausgabe. - Nicolais satirischer Roman war sofort nach Erscheinen ein ungeheuer großer Erfolg beschieden. Bevor der zweite Teil erscheinen konnte, mußte der erste etliche Male neu gedruckt werden. Die Ausgaben wurden jeweils mit Kupfern Chodowieckis (in unterschiedlicher Zahl) und ohne sie angeboten. - "Nicolais erster Roman, in dem er durch Schilderung realen Lebens und durch Satire sein aufklärerisches Programm, hier im wesentlichen gegen die verschiedenen intoleranten Richtungen des Protestantismus sowie gegen tändelnde Empfindsamkeit, in wirksamerer Weise in die Öffentlichkeit zu bringen suchte" (Nicolai-Kat.1983, S.56). - Schönes Exemplar

<Artikel 4314> EUR 490,-






RABENER . Satiren

Rabener, Gottlieb Wilhelm:
Rabeners Satiren. 5 Bände [= Satiren + Briefe]. Carlsruhe (Schmieder) 1775-1777. 296 (4); (14) 293 (2); (14) 393 (6); (14) 574 (2); LXXX, 304 Seiten. Nur die Reihentitel beigebunden. Marmorierte Pappbände d.Zt. mit goldgepr. RSchildchen (Bezugspapier an den Kanten teils abgesplittert; Vorsätze mit Exlibris u. kl. Namensausschnitt). - Hübsches, weitgehend sauberes Exemplar

* Karlsruher Nachdruck. Sammlung der besten deutschen prosaischen Schriftsteller und Dichter, 11.-15. Teil. Die ersten 4 Teile enthalten die Satiren, der letzte Teil enthält "Rabeners Briefe und dessen Leben und Schriften"

<Artikel 18286> EUR 150,-






REBMANN : Das neue graue Ungeheuer (1796-99)

[Rebmann, Andreas Georg Friedrich] - Anonym:
Das neue graue Ungeheuer. Von einem Freunde der Menschheit. Heft 7-15 (von 18) in 2 Bänden. Upsala, Bagdad (Erichson) u.a. - fingiert für Altona u.a. 1796-99.
Marmorierte Halbleder-Bände d.Zt. mit RVerg., Rotschnitt (RSchildchen entfernt, Rückenvergoldung teils oxydiert bzw. abgegriffen; stellenweise etw. gebräunt). - Gutes, überwiegend sauberes Exemplar






* Nach dem Vorbild von Wekhrlins 'Grauem Ungeheuer' seit 1795 anonym herausgegebenes Journal des demokratisch-radikalen Publizisten Rebmann (1768-1824). Bis 1801 erschienen 18 Hefte. - Heft 7 und ab Heft 12 mit dem Titel 'Neues graues Ungeheuer'. Heft 7-10 (in 1 Band) in erster Auflage. Heft 11 (Nebentitel 'Neuer Niedersächsischer Merkur als Beylage zum neuen grauen Ungeheuer', hier nicht beigebunden) in 2. Auflage. Heft 12 mit Nebentitel 'Niedersächsischer Merkur als Einleitung zum neuen grauen Ungeheuer', fünfte ganz umgearbeitete verbesserte Auflage. Heft 13-15 mit Untertitel 'Herausgegeben von Freunden der Menschheit' und Zusatztitel: Kameleon oder das Thier mit allen Farben. Eine Zeitschrift für Fürstentugend und Volksglück. 1.-3. Heft. Köln (Hammer) 1798-99 (fing. Druckort; Altona od. Hbg. Vollmer). - Der Herausgegeber des 'Neuen Nieders. Merkur' war Friedr.Wilh. Schütz, dessen 'Nieders. Merkur' Ende 1792 verboten worden war. So ist Heft 12 ein Nachdruck einer alten Ausgabe 'Nieders. Merkur'. - Ein Oppositionsblatt von größter Seltenheit.

<Artikel 4396> EUR 600,-






SCHÖNBERG : Vier Werke 1779-1785

Matthias von Schönberg.
[1] Das Geschäft des Menschen. [2] Vom widrigen und glücklichen Schicksale des Menschen auf Erden. [3] Der christliche Philosoph im widrigen Schicksale. [4] Freundschaftliche Erinnerungen an einen jungen Menschen. Wien (Weingand) 1779-1785.
4 Werke in einem Band. Zus. 490 S. Leder d. Zt. mit Rückenvergoldung u. 2 RSchildchen (Einband berieben u. bestoßen, Vorsatz mit Besitzvermerk, erster Titel rücks. mit kl. Stempel). - Schönes, sauberes Exemplar






* [1] Das Geschäft des Menschen. 4. Aufl. 1785. Gest. Frontispiz u. Titel mit Vignette, 2 Bll., 238 Seiten. - [2] Vom widrigen und glücklichen Schicksale des Menschen auf Erden. Vier Wahrheiten der aufgeklärten Welt gewidmet. 1783. Kupfertitel, 156 Seiten. - [3] Der christliche Philosoph im widrigen Schicksale. 1779. 32 Seiten, mit gest. Titelvignette. - [4] Freundschaftliche Erinnerungen an einen jungen Menschen, der izt in die große Welt geht. 1780. 60 Seiten, mit gest. Titelvignette, 1 Blatt.

<Artikel 15438> EUR 280,-






SCHUBART : Todesgesänge (1767)

Schubart, Christian Friedrich Daniel:
Todesgesänge. Ulm (Bartholomäi) 1767.
8 Bll., 400 S., 4 Bll. kl.8° Pappband mit Leder-RSchild (Titel am Bug verstärkt, Papier teils etw. gewellt, 1 Seite mit hinterlegtem Einriss, wenige Stockflecken)

* Erste Ausgabe. Schöner Druck von Christian Ulrich Wagner, mit gest. Titelvignette von Rein nach Eichler und vielen Zierstücken

<Artikel 4485> EUR 290,-






TRAPP : Theologischer Beweis... (1786)

[Trapp, Ernst Christian / Pseud. Simon Ratzeberger] - Anonym:
Theologischer Beweis, daß der Doktor Bahrdt schuld an dem Erdbeben in Kalabrien sei. o.O. o.Dr. 1786.
64 S. kl.8° schlichter Pappband (Titel mit hsl. Vermerk, angestaubt, rückseitig gestempelt, Exlibris, etwas stockfleckig, untere Ecke des letzten Blattes sauber angesetzt)

* Mit dem Titelzusatz: Der Hochwürdigen theologischen Fakultät in Halle demüthig zugeeignet / von Simon Ratzebergern dem Jüngern, weiland Herausgeber des berühmten Vademekums für lustige Leute. - Nachdruck der im Vorjahr erschienenen Streitschrift des philanthropischen Pädagogen Ernst Christian Trapp (1745-1818), nicht ohne Ironie der theologischen Fakultät in Halle gewidmet, die er 1783 verlassen hatte.

<Artikel 13977> EUR 160,-






ZIMMERMANN / KNIGGE : Über Friedrich... (1788)

Zimmermann, Johann Georg / J.C. Meywerk (d. i. Adolph v. Knigge).:
Ueber Friedrich den Grossen und meine Unterredungen mit Ihm kurz vor seinem Tode. - Angebunden: J.C. Meywerk, Chur-Hannöverschem Hosenmacher. Ueber Friedrich Wilhelm den Liebreichen und meine Unterredung mit Ihm. Leipzig (Weidmann) / Frankfurt / M. u. Leipzig, o. Dr. 1788.
301 S., 5 Bll.; 39 S. Pappband d. Zt. mit RSchild (Einband beschabt u. bestoßen; innen leicht gebräunt, stellenweise etw. stockfleckig)

* Beide Werke in erster Ausgabe. - Zimmermann, königl. großbritann. Leibarzt in Hannover, wurde 1786 von Friedrich II. an dessen Krankenbett gerufen; der Bericht enthält Beobachtungen über den Gemütszustand Friedrichs und Hinweise auf den Krankheitsverlauf. Das Werk provozierte zahlreiche Gegenschriften, besonders von Seiten der Aufklärer, darunter die berühmte Parodie Knigges auf Zimmermann, die im vorliegenden Exemplar angebunden ist.

<Artikel 4727> EUR 580,-








Chodowiecki (Artikel 4298)

[Top - nach oben]



_________________________________________________________________________
* All photographs of the items on this website Copyright (c) Angela Sülzen, Berlin 2023 *