ARCHITEKTUR
AMERIKA : NEUBAUTEN - Paul Graef

Graef, Paul (Hg.).
Neubauten in Nordamerika. 100 Lichtdrucktafeln mit Grundrissen und erläuterndem Text. Vorwort von Karl Hinckeldeyn. Berlin (Julius Becker) 1897.
Titel, 6 S., 10 Bll., 100 Tafeln. Lose in Orig-Halbleinenmappe mit Schließbändern, 38,5 x 29,5 cm (Mappe mit Gebrauchsspuren, Titelblatt beschädigt, mit alt angesetztem Abriss; die Tafeln gering gebräunt)

* Mit "Neubauten in Nordamerika" veröffentlichte Graef eine der ersten kritischen Studien in deutscher Sprache über die Architektur in den USA. Sie zeigt Wohn- und Geschäftshäuser sowie öffentliche Bauten überwiegend aus Cleveland, Chicago, Philadelphia, Cambridge (Massachussetts), Syracus, Detroit. - The first serious study on American architecture. Rare.






Architekten: Charles F. Schweinfurth, H.H. Waterman, Henry Ives Cobb, Fredrick R. Schock, Wilson Eyre, Frommann & Jebsen, Frank Miles Day, Joseph Lyman Silsbee, Hazlehurst & Huckel, Burnham & Root, Marble & Lamsen, Holabird & Roche, Mason & Rice, Hardwell & Richardson, Treat & Foltz, Edbrook & Burnham, Bell & Swift, William Augustus Otis, William Le Baron Jenney u.a.

<Artikelnr. 16598> EUR 680,-






<<<



AMERIKA : STADTBAUKUNST - W. Hegemann

Hegemann, Werner
Amerikanische Architektur & Stadtbaukunst. Ein Überblick über den heutigen Stand der Amerikanischen Baukunst in ihrer Beziehung zum Staedtebau. 550 Abbildungen. Berlin (Wasmuth) 1925.
150 Seiten mit 557 Abbildungen. Folio (41,5 x 30,5 cm), Orig.-Leinen (berieben u. bestoßen, eine Rückenkante oben 8cm eingerissen; Titel mit kl. Stempel; sauberes Exemplar)

* Erste Ausgabe. Mit Grundrissen, Entwurfsansichten und Fotos

<Artikelnr. 7778> EUR 230,-






<<<



BAUORNAMENTE BERLINS - Otto Lessing

Lessing, Otto (Hg.)
Ausgeführte Bauornamente Berlins. Sammlung hervorragender Ornamentausführungen der bedeutendsten Architekten, Bildhauer und Maler Berlins. Hundert Tafeln. Berlin (Ernst Wasmuth) 1882.
Titelblatt und 100 Tafeln, davon 3 farbig lithographiert und 97 in Lichtdruck. Lose in Orig.-Halbleinenmappe mit Schließbändern, 49 x 32,5 cm (Mappe bestoßen; Titelblatt gebräunt. Wenige Tafeln am Rand etwas fleckig)

* Ornamentale Vorlagenwerke des 19. Jahrhunderts, Nr. 2085. - Das umfangreiche Werk zeigt Bauplastik und dekorative Skulpturen von Berliner Architekten und Künstlern, darunter:
Becker & Schlüter, Reinhold Begas, Brost & Grosser, Gebr. Dankberg, Ende & Boeckmann, Gropius & Schmieden, G.H. Hitzig, Emil Hundrieser, Ihne & Stegmüller, Kyllmann & Heyden, Hugo Licht, Hermann Noack, Orth & Knoblauch, Ludwig Persius, J.H. Strack, Sussmann-Hellborn, Zeyer & Drechsler u.a.
Gezeigt sind überwiegend Berliner Bauten: Reichskanzleramt, Zoologischer Garten, Hamburger Bahnhof, Haus Unter den Linden 26 (P. Munk), Beuthstraße, Tiergartenstraße, Villa Heyden, früheres Palais Stroussberg, Palais Borsig, Handlungshaus J. Ravens & Söhne, Börse, Königgrätzerstraße, Chausseestraße, Admiralsgartenbad, Haus am Lützowplatz, Villa Wollank, Spinn'sches Kaufhaus, Bad Wöhlert, Villa Sussmann-Hellborn, Auswärtiges Amt, Versicherungs-Ges. Germania, Anhalter Bahnhof, sowie aus einigen anderen Orten: Villa Voss in Gera, Breslau, Polnisch Krawarn u.a.

<Artikelnr. 16530> EUR 350,-






<<<



BEHRENSBAU - Peter Behrens

Zur Erinnerung an die Einweihung des Verwaltungsgebäudes der Mannesmannröhren-Werke in Düsseldorf, 10. Dezember 1912. Berlin (Otto Elser) 1912. 99 Seiten mit 36 montierten Lichtdrucktafeln (je ca. 17,5 x 23 cm) auf kartonstarkem Papier, Seidenpapier-Zwischenblätter mit Monogramm MW. 33 x 39 cm, Orig.-Leder mit goldgepr. Titel, Goldschnitt
* Seltene Festschrift zur Einweihung des Mannesmann-Hauses (auch Behrensbau), das von 1911 bis 1912 von dem Architekten Peter Behrens als Verwaltungsgebäude der Mannesmannröhren-Werke AG gebaut wurde Mit 24 Ansichten des Gebäudes von außen sowie der Innenräume, 5 Tafeln mit Grundrissen sowie 7 Tafeln weiterer beispielhafter Bauten. Mit einer erläuternden Rede von Peter Behrens sowie Ansprachen des Generaldirektors u.a. Gedruckt in der Behrens-Antiqua und mit ornamentierten Initialen.

<verkauft / sold>






BERLINISCHE BODEN GESELLSCHAFT - G. Haberland

B+B+G - Haberland, Georg:
40 Jahre Berlinische Boden-Gesellschaft (1890-1930). Ein Bild der Groß-Berliner Wohnungsversorgung und der Tätigkeit der Gesellschaft vor, während und nach der Kriegszeit. Berlin (Frisch) 1930. 200 S. mit zahlr. fotografischen Abbildungen in Tiefdruck, Grundrissen und Plänen, 11 montierten Farbbildern, 5 meist ausfaltbaren farbigen Lageplänen. 24,5 x 31 cm, Orig.-Leinen
* Einzige Ausgabe. Reichhaltiges Dokument zur Stadtarchitektur Berlins. - Das Terrainunternehmen Berlinische Boden-Gesellschaft (BBG) wurde 1890 von dem Unternehmer Salomon Haberland mit zwei Partnern gegründet. Die Firmen erwarben Flurstücke von Bauern, erstellten Bebauungspläne, legten Straßen und Plätze an. Das baureife Gelände wurde in Blocks oder Parzellen aufgeteilt und an Bauunternehmer verkauft. Sein Sohn Georg Haberland wurde später geschäftsführender Vorstand. - Erste Terrainprojekte Haberlands lagen nördlich der Hohenstaufenstraße, rund um den Viktoria-Luise-Platz, an der Geisberg- und an der Motzstraße in Schöneberg. Zwischen 1900 und 1914 entwickelte er nur wenig südlich das Bayerische Viertel zwischen Hohenstaufenstraße und Badenscher Straße. Zwischen 1910 und 1914 folgten das Rheingauviertel um den Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf und das Wagnerviertel in Friedenau. Das Engagement in Wilmersdorf, das damals auch ‚Deutsch-Wilmersdorf‘ genannt wurde, führte zur Vereinigung mit der Terrain-Gesellschaft Berlin-Südwest, die dort bereits tätig war. Georg Haberland trat in den Vorstand der Terraingesellschaft Berlin-Südwest ein, die den Ausbau des Rheingauviertels um den Rüdesheimer Platz und die Anlage der U-Bahn nach Dahlem betrieb, die heutige Linie U3. Weitere wichtige Projekte waren die Entwicklung es des Bayerischen Viertels, und des „Historiker-Viertels“ zwischen Kurfürstendamm und Stadtbahn um die Sybelstraße. - Die Gesellschaft war auch außerhalb Berlins tätig. So wird auch die Piesteritzer Werkssiedlung vorgestellt.

<verkauft / sold>






<<<



BONATZ, PAUL

Graubner, Gerhard (Hg.)
Paul Bonatz und seine Schüler. Stuttgart (Deutsche Bauten) (1931).
128 Seiten mit zahlr. Fotos und Plänen. 32 x 24,5 cm, Orig.-Leinen (Einband gering fleckig, sonst einwandfrei)

* Erste Ausgabe. Ausgewählte Arbeiten von Studierenden an der Technischen Hochschule Stuttgart 1926 -1930: Vorgestellt werden überwiegend Stuttgarter Bauten: Großgarage Jägerstr., Warenhaus Tietz, Hochschulstadion auf dem Weißenhofgelände etc

<Artikelnr. 336> EUR 60,-






FRANKREICH : ARCHITEKTUR - R. Ginsburger

Ginsburger, Roger:
Junge französische Architektur. Genf (Verlag "Meister der Baukunst") 1930.
123 Seiten mit 99 Tafelseiten. Rotes Orig.-Leinen mit Blau- u. Silberprägung (kaum berieben, Vorsätze professionell u. unauffällig erneuert)

* Erste (einzige) deutsche Ausgabe. Ein Überblick über die moderne französische Baukunst mit Arbeiten von Le Corbusier, Lurcat, Mallet-Stevens, Ginsburger, u.a. - Nahezu druckfrisches Exemplar.

<Artikelnr. 15313> EUR 220,-






FRANKREICH : BAUTEN IN PARIS

Bonnier / Bouwens de Boijen / Chedanne u.a. (Edd.)
Maisons les plus remarquables construites a Paris de 1905 à 1914. Paris (Lévy) 1920.
56 Textseiten. 100 Heliogravüren (2 farbig), 36,5 x 27,5 cm. Lose in Orig.-Leinenmappe (Mappe berieben; wenige Tafeln am Rand leicht angestaubt oder fingerfleckig)

* Seltenes Architekturwerk zwischen Historismus und Moderne. - Die Tafeln in hervorragender Druckqualität zeigen Fassaden, Portale, Straßenzüge sowie einige Innenansichten von Hotels in Paris, meist nach Fotografien, teils auch nach Architekturzeichnungen, mit einigen Grundrissen.

Architekten: A. Arfvidson, E. Arnaud, M. Auburtin, A. Barberis, A. Barret, Ch. Blanche, A. Bluysen, L. Boileau, G. Brun, R. Bouwens de Boijen, J. Charlet, L. Chesnay, E. Chifflot, H. Deglane, R. Dupard, E. Dupont, H. Duray, Ch. Duval, Ch. Formige, Fournier de Saint-Maur, A. Gagey, E. Gonse, P. Guadet, J. Hermant, E. Jarlat, A. Labussiere, Th. Lambert, P. Lebret, Ch. Lefebvre, Ch. Letrosne, C. Longerey, P. Marozeau, E. Meyer, E. Navarre, L. Perin, A.&.G. Perret, F. Perrin, Ch. Plumet, R. Rousselot, L. Sorel, H. Tauzin, G. Vimort.

<Artikelnr. 276> EUR 450,-






<<<



Freie Studien - HALMHUBER

Halmhuber, Gustav:
Freie Studien. Leipzig (Baumgärtner) 1903.
8 Textseiten, 34 lithographierte Tafeln, davon 4 farblithographiert, einige teilkoloriert bzw. getönt. 41,5 x 29 cm, illustriertes Orig.-Halbleinen (Einband bestoßen, fleckig. Stellenweise schwach stockfleckig)






* Erste Folge (mehr nicht erschienen). Zweite Auflage der zuerst 1900 im Selbstverlag erschienenen, malerischen und architektonischen Skizzen. Sie zeigen Entwürfe für Schmuck, Ornamente, Trinkgefäße, Wandmalereien, Fassadenschmuck in Sandstein, Schmiedeeisen, Balkon- und Fensterverzierung u.a. - Der Architekt und Maler Gustav Halmhuber (1862-1936) war Professor an der Technischen Hochschule zu Stuttgart. Er arbeitete beim Bau des Reichstagsgebäudes in Berlin unter Paul Wallot mit, war verantwortlich für die architektonische Gestaltung der Siegesallee in Berlin-Tiergarten, den Innenausbau des Hannoverschen Rathauses, schuf den Mannheimer Wasserturm u.a. - Selten

<Artikelnr. 16601> EUR 350,-






HOLZARCHITEKTUR - R. Dorschfeldt

Dorschfeldt, Richard.
Holzarchitekturen für Haus und Garten. 60 Tafeln im Charakter der modernen Richtung mit 12 Detailblättern im vergrösserten Massstabe. Stuttgart (Wittwer) (1910-11)..
Titel, 1 Blatt Vorwort und 60 getönte Tafeln und 12 doppelblattgroße Detailblätter. 46 x 34,5 cm, Orig.-Halbleinenmappe mit Schließbändern (Mappe am Rücken leicht beschädigt). Sehr gut erhalten

* Einzige Ausgabe. Vollständiges Exemplar mit vielfältigen Beispielen von Holzarchitektur wie z.B. Dächer, Giebel, Gauben, Erker, Gartenlauben, Kioske, Pavillons, Türen und Tore, Kapellen, Balkone, Parkbrücken, Aborthäuschen. - Beiliegend: 1 Blatt mit eigenhändiger Widmung des Verfassers Richard Dorschfeldt

<Artikelnr. 53> EUR 450,-






<<<



KREIS, WILHELM

Stephan, Hans:
Wilhelm Kreis. Geleitwort von Reichsminister Albert Speer. Oldenburg (Stalling) 1944.
96 S. mit 104 Abbildungen, 2 Falttafeln. Orig.-Broschur (berieben, angerändert; innen einwandfrei)

* Erste Ausgabe. Reihe 'Deutsche Künstler unserer Zeit'. Mit Abbildung der von Arno Breker geschaffenen Porträtbüste von Kreis. - Der von Albert Speer hochgeschätzte Wilhelm Kreis (1873-1955) erbaute in seiner Anfangsperiode Bismarcktürme, Grabmäler u.ä., dann eine Reihe von großen Kaufhäusern, Technische Bauten, Museums- und Austellungsbauten und ab 1933 arbeitete er an Großaufträgen für das "Neue Deutschland", insbesondere an den geplanten Monumentalanlagen Berlins, die jedoch nicht über das Planungsstadium hinauskamen.

<Artikelnr. 15110> EUR 28,-






LE CORBUSIER

Le Corbusier:
Grundfragen des Städtebaues. Stuttgart (Hatje) (1954).
141 S. mit zahlr. Illustrationen. Orig.-Leinen mit Schutzumschlag (Umschlag minimal eingerissen, Vorsatz gestempelt "Fondation Le Corbusier Paris")

* Erste deutsche Ausgabe. Das bedeutendste Nachkriegswerk von Le Corbusier (Propos d'Urbanisme 1945) in deutscher Übersetzung von Claudia und Eduard Neuenschwander

<Artikelnr. 380> EUR 28,-






MAGDEBURG : BRUNO TAUT / CARL KRAYL

Schmidt, Hanns H.F.
Bruno Taut in Magdeburg. Carl Krayl. Beiträge zur Architekturgeschichte Magdeburgs zwischen 1912 und 1933. Magdeburg (Druckerei Volksstimme) 1987.
63 S. mit zahlr. Abb. Orig.-Broschur

* Magdeburger Schriftenreihe. Hg. Rat der Stadt Magdeburg, Abt. Kultur. Einzige Ausgabe

<Artikelnr. 15076> EUR 20,-






NEW YORK ECONOMICAL BUILDING - Brunner

Brunner, A.W. (Ed.)
Cottages or hints on economical building containing 24 plates of medium and low cost houses, contributed by different New York architects. Together with descriptive letterpress, giving practical suggestions for cottage building. New York (Comstock) 1890.
63 Seiten + 24 Tafeln. Orig.-Leinen mit Goldprägung

* Über den Bau von Landhäusern; die Tafeln zeigen die Zeichnungen der Häuser sowie ihrer Grundrisse. 5. Auflage.

<Artikelnr. 301> EUR 80,-






<<<



RASCH, HEINZ

Rasch, Heinz:
Die Elemente des Raumes. Richtung - Widerstand - Wahrnehmung - Spur. Kassel (Staatl. Werkkunstschule) 1965.
20 S. mit Illustrationen des Verfassers. 24 x 17 cm, Orig.-Karton

* Ein Vortrag des Architekten, Kunstsammlers und Fachpublizisten Heinz Rasch (1902-1996) vor Studenten der Staatlichen Werkkunstschule Kassel am 15. Juli 1965. - Beiliegend ein Widmungskärtchen für die Freunde der Staatlichen Werkkunstschule mit eigenh. Signatur von Jupp Ernst (1905-1987, Grafiker, Industriedesigner)

<Artikelnr. 18075> EUR 48,-






SALZBURGER FESTSPIELHAUS

Festspielhaus Salzburg Umbau 1939. Salzburg 1939.
3 Bll., 10 Fototafeln. 17 x 24 cm, Orig.-Karton mit Kordelbindung

* Dokumentation. Herausgegeben zur Eröffnung des Hauses nach erfolgtem Umbau am 1. August 1939. "Der fördernden Hand des Führers und der Unterstützung durch den Herrn Reichsminister Dr. Goebbels ist dieser Umbau zu danken." Mit Geleitwort von Reichsbühnenbildner Benno von Arent, der die Neugestaltung der Räumlichkeiten übernommen hatte, und einem Beitrag des Theaterwissenschaftlers Joseph Gregor

<Artikelnr. 1603> EUR 80,-






TAUT, BRUNO

Taut, Bruno:
Die neue Wohnung. Die Frau als Schöpferin. Leipzig (Klinkhardt & Biermann) 1924. 104 (8) Seiten mit 65 Abbildungen. Orig.-Halbleinen

* Erste Ausgabe

<verkauft / sold>






TAUT, BRUNO

Bruno Taut 1880-1938. Berlin, Akademie der Künste 1980.
286 S. mit zahlr. Abb. 22 x 22 cm, Orig.-Broschur (leicht bestoßen)

* Ausstellung der Akademie der Künste. Katalog Barbara Volkmann. Akademie-Katalog 128. Mit folgenden Beiträgen: Bruno Taut in seiner Zeit. - Vom phantastischen Ästheten zum ästhetischen Sozial(ideal)isten. - Paul Scheerbarts Architekturphantasien. - Taut an der Technischen Hochschule Berlin 1930-32. - Tauts Verhältnis zum Bauen in der Sowjetunion und seine Tätigkeit in Moskau. - Sein Weg zur Katsura-Villa (Japan). - Bruno Taut in Japan. - Herstellung von Kunsthandwerk in Takasaki. - Tauts Wirken als Lehrer und Architekt in der Türkei 1936-38. - Zeittafel. - Texte von Bruno Taut und seinen Zeitgenossen

<Artikelnr. 11754> EUR 32,-






TSCHECHISCHE ARCHITEKTUR : JIRI KROHA

Jiri Kroha. Mit einer Einleitung von Jaroslav B. Svrcek. Genf (Verlag "Meister der Baukunst") 1930.
Porträt, XXIV Seiten Einleitung, 71 Tafelseiten. Orig.-Leinen mit Silberprägung

* Erste (einzige) Ausgabe. Einleitung auch in tschechischer Sprache

<verkauft / sold>






UNGARISCHE ARCHITEKTUR : JENÖ LECHNER

Jenö Lechner. Mit einer Einleitung vom Künstler. Genf (Verlag "Meister der Baukunst") 1930.
Porträt, XLII Seiten Einleitung, 72 Tafelseiten, XVI S. Orig.-Leinen mit Goldprägung (Rücken u. Deckel teils lichtgebleicht, Vorsätze professionell u. unauffällig erneuert)

* Erste (einzige) Ausgabe über den ungarischen Architekten Jenö Lechner (1878-1962). Einleitung und Bildtitel zweisprachig deutsch-englisch; der letzte Teil über "meine Mitarbeiter" in deutscher Sprache. - Gutes, sauberes Exemplar

<Artikelnr. 15310> EUR 160,-






UNGARISCHE ARCHITEKTUR : BELA MALNAI

Bela Malnai. Mit einer Einleitung von Pal Relle. Genf (Verlag "Meister der Baukunst") 1931.
XX Seiten Einleitung, 46 Tafelseiten. Orig.-Leinen mit Silberprägung (Einband etw. fingerfleckig)

* Erste (einzige) Ausgabe über den ungarischen Architekten Bela Malnai (1878-1941). Einleitung zweisprachig deutsch-englisch. - Sehr gut und sauber erhalten

<Artikelnr. 15312> EUR 130,-






WOHNUNG UND HAUSRAT

Warlich, Hermann:
Wohnung und Hausrat. Beispiele neuzeitlicher Wohnräume und ihrer Ausstattung. München (Bruckmann) 1908.
XXVIII S. Textteil, 240 S. Bildteil. 29,5 x 21,5 cm, Orig.-Leinen

* Erste und einzige Ausgabe. - Zeigt Innenarchitektur, Mobiliar und Hausrat, entworfen bzw. hergestellt von Waldemar Andersen (Kopenhagen), F. Baudler (Rohrmöbelfabrik Coburg), Max Benirschke (Düsseldorf), Bing & Gröndahl (Porzellan-Manufaktur Kopenhagen), Margarete von Brauchistsch (München), Düsseldorfer Bronzegießerei, F.H. Ehmcke (Düsseldorf), Jan Eisenloeffel (München), Gesellius & Saarinen (Architekten, Helsingfors), Otto Gußmann (Dresden), Paul Haustein (Stuttgart), Ludwig Hohlwein (München), Erich Kleinhempel (Architekt, Dresden), Kohlbecker & Sohn (Kunstschreinerei, München), Krefelder Teppichfarbik, Linoleumfabrik Delmenhorst, Walter Magnussen (Keramiker, Bremen), Albin Müller (Darmstadt), Adalbert Niemeyer (München), Bruno Paul (Berlin), Hans Poelzig (Breslau), Porzellanmanufakturen Charlottenburg, Meißen, Nymphenburg, Rheinische Glashütten A.G. Köln, Richard Riemerschmid (Pasing), Porzellanfabrik Rosenthal & Co., Rudolf Alexander Schröder (Bremen), Serpentinsteinwerke Zöblitz, Friedrich Siemens (Beleuchtungskörper und Heizapparate, Dresden), Bernard Stadler (Wohnungseinrichtung, Paderborn), Stolbergisches Hüttenamt (Ilsenburg), Tapetenfarbik Hansa, Iven & Co. (Altona-Ottensen), Paul Troost (Architekt, München), Henry van de Velde (Weimar), Deutsche Werkstätten für Handwerkskunst (Dresden, München), Wurzener Teppich- und Velours-Fabriken (Wurzen) u.v.a.

<Artikelnr. 18067> EUR 240,-






WRIGHT, FRANK LLOYD

Wright, Frank Lloyd:
Schriften und Bauten. München, Wien (Langen-Müller) 1963.
331 S. mit zahlr. Abb. 22,5 x 18,5 cm, Orig.-Leinen mit Schutzumschlag (Umschlag leicht eingerissen, sonst einwandfrei)

* Erste deutsche Ausgabe mit mehr als 100 Fotos, Zeichnungen, Entwürfen und Plänen. (Das moderne Sachbuch Bd.16)

<Artikelnr. 518> EUR 45,-






nach oben