EINBÄNDE - FINE BINDINGS




BICKERS & SON - 1868

Brauner Ecraséleder-Einband von Bickers & Son, mit goldgeprägtem geometrischen Muster und farbigen floralen Intarsien auf beiden Deckeln, Rücken- und Innenkantenvergoldung, Goldschnitt, marmorierte Vorsätze. 22,5 x 16 cm (leicht berieben u. fleckig; innen teils gering braunfleckig)
INHALT: Tennyson, Alfred: Poems. With illustrations by Millais, Stanfield, Creswick, Mulready, Horsley, etc. London, New York (George Routledge and sons). New edition (ca. 1864). XIII, (3), 375,(1) S., mit gest. Porträt-Frontispiz, zahlr. Holzschnitt-Illustrationen.






* Illustrationswerk von Mitgliedern der Präraffaeliten, darunter J. Millais, D.G. Rossetti, H. Hunt and C. Stanfield, gestochen von den Dalziel Bros., William Linton u.a. - Fine binding bound by BICKERS & SON in crushed brown morocco w. a geometrical pattern of fillets and gilt grey and black onlay morocco floral decoration. Partly sl. foxed. Spine-ends and corners trifle rubbed.

<Artikel 4558> EUR 350,-






GERLACH, WALTER - 1917

Dunkelgrüner Maronquineinband von Walter Gerlach, Leipzig, mit vergoldeten Fileten und Bordüren auf beiden Deckeln, Rückentitel, Innenkantenfileten und Goldschnitt, im Schuber mit passenden Lederkanten, der Buchrückenrundung angeglichen, 27 x 19,5 cm (Buchrücken und Lederkanten gebleicht, sonst tadellos)
INHALT: Aeschylus: Die Perser. Herausgegeben von Gertrud Küster. Mit 7 Illustrationen von Bruno Goldschmitt auf Tafeln. Bonn, im Eigenverlag 1917. (8) 32 (4) Seiten, auf Bütten. Gesetzt aus der Tiemann-Mediaeval.






* Eins von 100 Exemplaren. - Der Einband signiert "Spamersche Buchbinderei Leipzig" und auf dem Hinterdeckel monogrammiert "WG". - Meisterhafter Einband aus Walter Gerlachs Leipziger Zeit, als er Leiter der Handbindeabteilung in der Großbuchbinderei Spamer war.

<Artikel 761> EUR 980,-






GERLACH, WALTER - 1925

Weinroter Ecraselederband von Walter Gerlach (signiert), mit Deckel- und Rückenverzierung durch zahlreiche vergoldete Fileten und grüne Lederintarsien, Stehkantenbordüren, Innenkantenfileten, Goldschnitt. Im Schuber (Rücken, ebenso Kanten und Ränder des Schubers ausgeblichen). 25,5 x 18,5 cm.
INHALT: Neue deutsche Beiträge. Herausgegeben von Hugo von Hofmannsthal. Zweite Folge. Erstes (und) zweites Heft. München (Verlag der Bremer Presse) 1924-1925. 152 (4); 181 (3) Seiten.






* Der Einband signiert W. GERLACH - BERLIN. - Beide Hefte der zweiten Folge in einem Band. Jeweils in einer Auflage von 1200 erschienen. Das dritte, abschließende Heft erschien erst 1927. - Die Beiträge enthalten unter andererem den Erstdruck von Walter Benjamin "Goethes Wahlverwandschaften", eine der frühesten Veröffentlichungen des Autors

<Artikel 759> EUR 1200,-






Halbleder 1928

Brantome (Pierre de Bourdeille, seigneur de Brantôme):
Les Dames Galantes de Brantome. Publiees d'apres les textes originaux avec une introidution par Henri Longnon. 2 Bände. Paris (A la Cite des Livres) 1928.
357, 338 S. Genarbtes Halbleder d.Zt. mit goldgepr. Rückentitel, Lederecken, Bezugspapier mit Goldsprengseln, Kopfgoldschnitt, marmor. Vorsätze
* Numeriertes Exemplar. Französische Ausgabe. - Ausgezeichnet erhalten

<Artikel 13175> EUR 120,-










HULBE, GEORG - 1886

Signierter Lederschnitt-Handeinband von Georg Hulbe, 2 Lederbandschließen mit Knöpfchen (eine defekt), Brokatvorsätze, Rotschnitt - Der symbolträchtige Ledereinband auf fünf Bünden zeigt vorn unter dem in Kupfer geprägten Titel eine Hermesfigur auf der Weltkugel, dahinter einen Kirschblütenzweig mit goldgeprägten Blüten, der sich vom Hinterdeckel aus über den Rücken bis auf den Vorderdeckel rankt.
INHALT: Solano, Arwed (d.i. Arthur Richard Weber): Kontorrock und Konsulatsmütze. Eine Erzählung aus dem überseeischen Leben. Hamburg (Karl Grädener) 1886. VII, 402 Seiten, 3 Blatt Verlagsanzeigen.

* Sehr seltene erste Ausgabe. Die "Erzählung" aus dem Leben des Kaufmanns Weber schildert die Erlebnisse im Japan der Tokugawa-Zeit und das Leben der Japaner in den Wirren der Meiji-Revolution im Hintergund. Spannendes, unterhaltsames kulturgeschichtliches Dokument zum Leben in Japan am Ausgang des 19. Jahrhunderts.

<Artikel 16428> EUR 850,-






Kalbleder geflammt 1799

Rousseau, Jean Baptiste:
Odes, cantates, épitres et poésies diverses. Édition stéréotype. 2 Bände. Paris (Didot l'Ainé) AN VII = 1799.
234 Seiten, 1 Bl.; 218 Seiten. 13,3 x 9 cm, geflammte Kalbslederbände d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung und 2 farbigen Rückenschildchen, marmorierte Vorsätze (leicht berieben u. bestoßen)

* Französische Originalausgabe mit Rousseaus formvollendeten Oden, boshaften Epigrammen und satirischen Versen auf Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und auf die Religion

<Artikel 1384> EUR 90,-






MERTENS - 1884

Halbmaroquin-Einband signiert A. Mertens 1884, mit goldgepr. Rückentitel, Kopfgoldschnitt, die Original-Broschur beigebunden
INHALT: Piccolomini, Alessandro: La Raffaella. Dialogue de la gentille éducation des femmes. Paris (Isidor Liseux) 1884. 277, 16 Seiten.

* Eins von 150 hsl. numerierten Exemplaren. - Französische Übersetzung aus dem Italienischen. - Das Werk des Dichters, Philosophen und Astronomen Piccolomini (1508-1578) erschien erstmals 1539 in Venedig. Im Mittelpunkt des Traktats der weiblichen Eleganz stehen Fragen der Kosmetik und der ehelichen Liebe. - Traduction nouvelle par A. Bonneau. Reliure signée de A. Mertens, 1884

<Artikel 12948> EUR 160,-






TASKA, EDUARD - 1936

Meistereinband von Eduard Taska. Hellbraun marmoriertes Leder mit blindgeprägter Kantenbordüre, Titelaufdruck auf Deckel und Rücken in Gold, Taskas geprägte Signatur auf dem Hinterdeckel, 26 x 18.5 cm. (Einband leicht fleckig)
INHALT: Das malerische Estland (von Hanno Kompus, herausgegeben von Max Edelberg). Kopenhagen (C.A. Reitzel) 1936.102 S. mit zahlr. Fotografien.

* Eduard Taska (1890 -1942) gilt als Begründer der modernen estnischen Lederkunst.

<Artikel 14764> EUR 380,-






TASKA, EDUARD - 1938

Meistereinband von Eduard Taska. Braunes Leder mit Gold- und Blindprägung nach folkloristischen Motiven. Mit TASKA-Signet auf dem Hinterdeckel, 21 x 14 cm (Einbandkanten beschabt, Rücken etw. fleckig)
INHALT: Wargamäe. Roman aus Estland von A. H. Tammsaare. Berlin (Holle & Co.) 1938. 491 Seiten, die Original-Broschur eingebunden.

<Artikel 13704> EUR 340,-










ZAEHNSDORF - 1865-1885

Intarsierter Zaehnsdorf-Einband in rotem Maroquin mit farbigem Deckelmonogramm, Rückenvergoldung und Goldschnitt. Die Innendeckel ebenfalls lederbezogen mit reicher Goldprägung und Monogramm, seidenbezogene fliegende Vorsätze, 23,5 x 16,5 cm (Einband kaum berieben; innen stellenweise minimal stockfleckig)
INHALT: "Monograms 1865-1885". Album mit handgezeichneten Monogrammen / Album with hand-painted monogram designs. (England) 1865-1885.
51 Blätter, davon 37 mit handgezeichneten Monogramm-Designs, teilweise aquarelliert oder gouachiert, 14 mit montierten, mit Gold und Farben gedruckten Monogrammen, 1 Blatt mit montiertem handgeschriebenen Gedicht. Zwischen den Blättern jeweils dünnere Schutzblätter.

* Prachtvolles Album mit Monogramm-Variationen, von geübter Hand und mit Liebe zum Detail gezeichnet. Mit einigen Druckproben. Unikat. Sehr schönes Exemplar






Album containing 51 lvs., of wich 37 lvs. with manuscript / drawn monogram designs in pen and (washed) ink / pencil / washed gouache and brush, 14 lvs. with mounted (gilt) printed monograms and a leaf with mounted manuscript poem. - A splendid private album with monogram designs. 19th century full red morocco binding by Zaehnsdorf, covers with triple gilt fillet borders, frontcover with central gilt inlaid mor. monogram "CS", pastedowns with richly gilt inlaid burgondy morocco with fleuron motifs, within richly gilt red mor. border with fleuron motifs and fillets, upper pastedown also with central gilt inlaid col. mor. circular monogram "BFS", silk lined free endpapers with gilt border along edges, gilt boardedges, gilt ribbed spine, a.e.g.- Some (sm.) rubbed / chafed spots on spine, otherwise very fine

<Artikel 3826> EUR 1200,-






ZAEHNSDORF, JOSEPH - 1880

Roter Halbmaroquin-Einband von Joseph Zaehnsdorf mit dessen Buchbinderzeichen, Kopfgoldschnitt.
inhalt. De la matière des livres par un bibliophile. Paris (Edouard Rouveyre) 1880. Titeldruck in Rot und Schwarz, 70, (10) Seiten

Erste (einzige) Ausgabe dieser Abhandlung über Bibliophilie, in französischer Sprache. Unnumerierte Luxusausgabe (in 60 Exemplaren) in Halbleder von Zaehnsdorf. Im 9-seitigen Anhang 'Extrait du Catalogue des Editions d`Amateurs et Publications de Bibliophiles de la Librairie Edouard Rouveyre'. - Premiere edition. Bon etat, bel exemplaire. - Rare treatise on bibliophilia. Bound by famous bookbinder Joseph Zaehnsdorf. Fine copy

<Artikel 5427> EUR 140,-






[Top - nach oben]